Infrarotheizstrahler - HiTech nach dem Prinzip der Sonne!

Infrarot Heizstrahler

Der Sommer kann gar nicht lang genug sein, um die lauschigen Abende draußen und am Grill nicht vorzeitig im Herbst beenden zu müssen! Eine Lösung muss her - am besten gleich eine dauerhafte oder idealerweise gleich eine fest installierte.
Bis vor einiger Zeit war man mit diesem Vorhaben lediglich auf gasbetriebene Geräte angewiesen. Elektrisch betriebene Heizstrahler waren oft zu ineffizient und kostspielig im Betrieb. Die neue Generation an Infrarotstrahlern ändert dies nun, und einem Aufenthalt im Freien, auch bei niedrigeren Temperaturen, steht nun nichts mehr im Wege.

Filter

Laue Sommerabend draußen verbringen!

Du möchtest an lauen Abenden draußen sitzen und dich dabei wohlfühlen. Mit den Infrarotheizstrahlern hast du nun die Möglichkeit deine Abende gemütlich auf deiner Terrasse zu verbringen.

Du hast Fragen? Wir beantworten sie dir!

Big Mike gibt Antworten!

Big Mike ist in der BBQ Szene schon lange eine bedeutende Größe. Durch seinen langjährigen Aufenthalt in den USA und Traeger Ambassador konnte er authentisches US Barbecue aus erster Hand erlernen.

Wie funktioniert ein Infrarotheizstrahler?

Anders als Technologien, welche die Umgebungsluft aufheizen, nutzt der Infrarotstrahler das Prinzip der Sonne. Mittels Infrarotstrahlen werden Gegenstände und Körper direkt aufgeheizt, nicht die Luft! Dies bringt im direkten Zusammenhang viele Vorteile mit sich und vereinfacht eine Handhabung enorm. Man verspürt die Wärme direkt auf der Haut und weiteren Oberflächen in dem beheizten Umfeld. Diese Technologie arbeitet somit sehr energieeffizient und ohne lange Aufheizphasen.
Die abgestrahlte Wärme empfinden wir als sehr natürlich, da sie der der Sonne entspricht. Anders, als bei erwärmter Luft, welche sofort als trocken verspürt wird. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Gasgerät ist die Heizleistung ca. 3x so hoch!
Infrarot Dunkelstrahler sind eine weitere Evolutionsstufe in der Infrarotheiztechnik. Sie strahlen deutlich weniger sichtbares Licht ab und eingen sich somit ganz hervorrangend für Locations, bei denen es auf das Ambiente ankommt und eine bestimmte Stimmung gewünscht ist. Dunkelstrahler sind in der Regel auch deutlich leistungsfähiger. Durch diese Technologie erfordern sie aber auch einen sehr windgeschützten Bereich. Luftverwirbelungen sorgen hier schneller für einen Wärmeverlust. Freistehend oder für den Einsatz auf ungeschützten Terrassen sind Dunkelstrahler daher weniger geeignet.

Die Antwort auf die Frage, welcher Heizstrahler der beste ist, richtet sich in erster Linie nach dem geplanten Einsatzzweck und der Umgebung. In geschlossenen Räumen kommt ganz klar nur ein mit Strom betriebener Infrarotstrahler in Frage und kein mit Gas betriebener. Selbst in Feuchträumen, wie Saunen oder Spas kann ein Infrarotheizstrahler seine Vorteile ausspielen. Die Gehäuse sind je nach Modell in IP-Schutzklassen ausgezeichnet und vor eindringender Feuchtigkeit entsprechend geschützt. Die Möglichkeit sie direkt über Adapter / Montagekits in die Decke, Wände zu integrieren, macht sie auch rein optisch sehr attraktiv. Sie sind nur minimal wahrnehmbar und bieten dadurch einen großen Vorteil bei z.B. älteren Gebäuden, die über keine entsprechende Heizmöglichkeit verfügen.

In Wintergärten oder windgeschützten Terrassen spielen sie dann antgültig alle ihre Vorteile aus:
sehr effizient
  • hohe Wärmeleistung
  • sparsam im Energieverbrauch
  • verhältnismässig geringer Platzbedarf
  • je nach Bauart geringe Lichtabgabe
  • angenehme Wärme
  • Indoornutzung
  • Integration in Decken / Wände
  • Gastroeinsatz möglich
  • fernbedienbar / teilweise sogar mittels App
Die Technik bringt viele Vorteile mit sich, gibt es aber auch nachteiliges darüber zu berichten? Wir finden, wenig - einzig vielleicht, dass sie kabelgebunden sind und in einer eher windgeschützten Umgebung platziert werden sollten und sie in der Anschaffung etwas mehr an Budget benötigen.