Schwenkgrill finden und direkt kaufen!

Schwenkgrill

Rustikales Grillen am Seil mit einem Schwenkgrill – egal ob als Dreibein Schwenkgrill, Galgengrill oder mit Feuerschale – hat im Saarland große Tradition: Das “Schwenken” gilt dort als die einzig wahre Art des Grillens. Man kann da geteilter Meinung sein, aber diese Art zu Grillen ist schon etwas Besonderes. Bei uns im Grillshop kannst du verschiedene Interpretationen des beliebten “Schwenkers” entdecken – von einfach über rustikal bis zu extravagant.

alle Holzkohlegrill
Ricon Schwenkgrill
Activa Schwenkgrill
Filter

Der Schwenkgrill - Ein Klassiker!

Bei uns findest du den Klassiker unter den Grills - den Schwenkgrill. Bau den Grill einfach über einer offenen Feuerstelle oder eine Feuerschale auf und grille für deine Famile und Freunde. Es wird ein Spaß für alle Beteiligten.

Ricon Schwenkgrill
Ricon Schwenkgrill
Activa Schwenkgrill
Activa Schwenkgrill
Du hast Fragen? Wir beantworten sie dir!

Big Mike gibt Antworten!

Big Mike ist in der BBQ Szene schon lange eine bedeutende Größe und hat sich auf einigen Competitions die vordersten Plätze gesichert.
Durch seinen langjährigen Aufenthalt in den USA als American Football Profi und Traeger Ambassador konnte er authentisches US Barbecue aus erster Hand erlernen.

Der Schwenker und seine Vorteile.

Der Schwenker ist nicht nur im Saarland beliebt: Viele schätzen ihn vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit. Mit dem passenden Durchmesser optimal geeignet zum Würstchen grillen bei Veranstaltungen mit vielen Menschen ist er ebenso ein beliebter Grill für BBQ-Köstlichkeiten und jede Menge Spaß mit Freunden zu Hause.
Vorteile des Schwenkgrills:
  • einfach auf- und abzubauen
  • dank Höhenverstellung optimaler Abstand zum Feuer
  • Temperatur über Abstand des Rosts zum Feuer regulierbar
  • Grillgut brennt nicht so schnell an
  • große Grillfläche für bis zu 150 Personen verfügbar
  • tolle Atmosphäre an der Feuerschale
  • einfach zu bedienen
  • vielseitig nutzbar: als Feuerstelle, Grill oder mit Kessel

Prinzipiell ist der Schwenkgrill sowohl ein Holzkohlegrill als auch ein Hängegrill, dem eine sehr einfache Konstruktion zugrunde liegt. Er besteht grundsätzlich aus drei Teilen:

  • Einer Feuerschale / Feuerstelle, in der die Glut die Hitze erzeugt
  • einem Grillrost, den es in verschiedenen Durchmessern gibt und
  • einer Aufhängung, mit der die Kette mit dem Grillrost über der Kohle platziert wird.
Der Grillrost wird mithilfe eines Dreibeins oder eines Galgens über eine Feuerstelle oder Feuerschale gehängt. Der Grillrost wird in Ketten eingehängt. Er muss sich über der Holzkohle frei bewegen können. Ketten mit kleinen Haken am Ende sind die beste Möglichkeit ihn aufzuhängen, da diese nicht verbrennen können und der Rost sicher fixiert ist. Die Kette wiederum läuft über ein kleines Laufrad und kann so individuell in der Höhe verstellt werden, um das Grillgut mehr oder weniger von der Glut zu entfernen, wie es für das perfekte Garen von Steaks und Würstchen nötig ist.


Für die Aufhängung des Grillrosts bieten sich zwei verschiedene Konstruktionen an, mit denen der Grillrost in der Höhe bewegt werden und frei nach allen Seiten geschwenkt werden kann:

  • Dreibein:
Bei einem Dreibein Grill besteht die Aufhängung, wie der Name schon sagt, aus drei Beinen bzw. Metallstangen, die oben zusammengeführt und über das Feuer gestellt werden. Das Dreibein bietet nicht nur einen sicheren Stand, sondern ist zudem auch schnell auf- und wieder abgebaut und daher einfach und platzsparend zu transportieren.
  • Grillgalgen:
Die Befestigung des Grillrosts an einem Galgen bietet den Vorteil, dass der Rost ganz zur Seite geschwenkt werden kann, um ihn dann − ohne Hitze von unten − abzuräumen oder neu zu belegen. Der Grillgalgen ist dabei entweder als Ständer konzipiert oder wird als Erdspieß in den Untergrund gesteckt. Nach dem Grillen kannst du den Grillrost dank des schwenkbaren Arms beiseite schwenken, abkühlen lassen, den Arm abnehmen oder den gesamten Galgenschwenker zur Seite stellen und die herrliche Atmosphäre am glimmenden Feuer weiter genießen.
Daneben wird noch unterschieden, ob es sich um einen Schwenker mit Feuerschale oder ohne handelt:
  • Schwenker ohne Feuerschale:
Bei einem Grillgerät ohne Schale benötigst du eine Feuerstelle, in der du die Hitze erzeugen kannst. Du stellst dann nur deinen Schwenker über das Feuer und schon kann’s losgehen!
  • Schwenkgrill mit Feuerschale:
Entscheidest du dich für einen Schwenkgrill mit Feuerschale, brauchst du keine Feuerstelle, da eine Feuerschale mit Holzkohle bestückt wird. Den Unterschied bemerkt man erst nach dem Grillen: Der Gartenboden ist unversehrt, die Asche befindet sich in einem Behältnis und ist ruckzuck entsorgt − für viele ein entscheidender Vorteil.
  • Fazit:
Es ist wohl eine Frage der persönlichen Präferenzen, welche Art von Schwenkgrill man bevorzugt. Hat man vielleicht im Garten eine Feuerstelle und stellt ein Dreibein mit Ketten für den Grillrost darüber oder möchte man den Rasen nicht zerstören und kauft sich einen „fertigen“ Schwenkgrill? Das Erlebnis, in fröhlicher Runde um den Grill zu sitzen und dem Grillgut beim knusprig werden zuzusehen, ist das gleiche. Auch im Geschmack gibt es keinen Unterschied. 

Wenn du einen Schwenkgrill kaufen möchtest, überlege dir am besten vorher, für welchen Zweck und wo du deinen Schwenker einsetzen möchtest. Einige der folgenden Entscheidungskriterien liegen dann bereits auf der Hand:

  • Aufhängung:
Auf den Unterschied zwischen Dreibein, Galgen mit Erdspieß oder Galgengrill mit Ständer und die Vor- und Nachteile dieser Modelle sind wir bereits bei der Erklärung der Schwenkgrill Arten eingegangen.
  • Schwenkgrill mit Feuerschale:
Wer nicht erst eine passende Schwenkgrill-Feuerstelle anlegen und lieber örtlich flexibel bleiben möchte, für den bietet sich am ehesten ein Schwenkgrill mit Feuerschale an. Die kannst du flexibel und ohne Vorbereitung dort auf den Boden stellen, wo du grillen möchtest und es der Untergrund zulässt. Der große Vorteil: hinterher kannst du die Feuerschale zum gemütlichen Beisammensein am glimmenden Feuer verwenden.
  • Größe:
Schwenkgrillroste und Feuerschalen sind mit Durchmessern von bis zu 160 cm erhältlich. Solchen XXL Schwenkgrills sind vor allem für große Feste und Partys beliebt: Bis zu 150 Personen lassen sich so mit Fleisch und anderem Grillgut versorgen. Möchtest du eher einen spaßigen Grillabend mit Familie und Freunden verbringen, reicht ein Durchmesser von etwa 50 cm für bis zu 5 Personen. Mit 60 cm Durchmesser kannst du bis zu 12 Personen bequem beköstigen. Manche Grillroste verfügen zudem über eine Reling, sodass kein Grillgut herunterfallen kann.
  • Grillrost:
Optimal ist es, wenn der Grillrost einen etwas geringeren Durchmesser als die Feuerschale aufweist, sofern du eine nutzt. Das hat den Vorteil, dass du den Rost tief absenken kannst, wenn die Glut weniger wird.
  • Material:
Wer an einem soliden Schwenker jahrelang Freude haben möchte, für den sind die Modelle aus rostfreiem Edelstahl optimal geeignet. Das Material braucht wenig Pflege und ist sehr langlebig.
  • Gewicht:
Planst du deinen Schwenkgrill öfter zu transportieren, um ihn bei Freunden oder unterwegs einzusetzen, ist ein geringes Gewicht von Vorteil. Hier lohnt es sich abzuwägen: Reicht ein leichter und günstiger Schwenkgrill oder möchte ich langfristig Gerichte vom Schwenkgrill genießen und wähle daher lieber einen Edelstahl Schwenkgrill, der länger hält, dafür aber etwas mehr wiegt?
  • Höhenverstellung:
Bei einem Schwenkgrill mit Kurbel kann die Höhe des Grillrosts beliebig eingestellt werden; die Zahnstange am Laufrad blockiert an der gewünschten Stelle, so hängt der Rost sicher im gewünschten Abstand über der Glut. Andere lassen sich per Seilzug in der Höhe verstellen oder mit einer Flügelschraube fixieren.
  • Qualität:
Ein Zeichen guter Qualität beim Schwenkgrill sind hochwertig verschweißte Übergänge, z. B. bei den einzelnen Edelstahlstreben am Grillrost.
  • Marke:
Begehrt sind sowohl Landmann Schwenkgrills als auch Activa Schwenkgrills. Beide punkten mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer sich für einen Ricon Schwenkgrill aus der Manufaktur im Oberlausitzer Bergland entscheidet, kann sich auf ein hochwertig verarbeitetes, langlebiges Unikat “made in Germany” freuen.
  • Schwenkgrill mit Topf:
Wer herrlich saftige Gerichte im Topf über dem Feuer zubereiten möchte, für den ist ein Schwenkgrill-Set das richtige. Das enthält nicht nur die Aufhängung/das Gestell, den Rost und die Feuerschale, sondern darüber hinaus beispielsweise noch einen stabilen, langlebigen Biwaktopf.
  • Schwenkgrill Zubehör:
Wer seinen Schwenkgrill mit weiterem Zubehör ausstatten möchte, kann Kessel, Drehspieß, Dutch Oven oder auch Pfannen optional dazu bestellen. So kannst du nach Lust und Laune sämtliche Schwenkgrill-Rezepte ausgiebig testen.
  • Preis:
Bei uns im Grillshop erhältst du Schwenker in guter Qualität bereits für unter 50 Euro. Wer etwas mehr ausgeben möchte, bekommt größere Modelle, umfangreichere Sets und sogar individuell handgefertigte Schwenkgrills.

Bei dieser Frage stehen individuelle Vorlieben und der Einsatzzweck des Schwenkgrills im Vordergrund. Das Design und die Art des Schwenkgrills nimmt keinen Einfluss auf den Geschmack: Die Würstchen von rustikalen Grills schmecken genauso gut wie die von einem modern gestylten Schwenkgrill. Unterscheiden kann man jedoch je nach Anlass:
Ist die Schwenkgrillparty eher ein fröhliches Beisammensein, dann wird man ein eher rustikales Modell wählen.
Ist die Grillparty hingegen eine offizielle Veranstaltung am Abend, bei der auch gegrillt wird, ist ein schön designtes Modell wohl die richtige Wahl.
Der Geschmack des über dem Feuer geschwenkten Fleisches und anderer gegrillter Leckereien ist bei beiden Arten von Schwenkgrill gleich köstlich. Bei uns sind alle Arten von Schwenkgrills im Programm − von rustikalen, dekorativen bis zum extravaganten Design.