Braii - Grillen wie in Südafrika

Südafrikanische Braai

Andere Länder bedeuten auch andere Sitten, was auch auf die Grillkultur in anderen Ländern zutrifft. In Südafrika wird die Grillzeremonie „Braai“ genannt und gehört dort zu einer echten Volkstradition. Die besondere Zubereitung der Fleischgerichte ist allerdings dort eine ganz eigene Herausforderung.
Während in den verschiedenen Gegenden Asiens das Motto „scharf und fruchtig“ für die dortigen Grillspieße bedeutet, wird das Tier in Lateinamerika beim „Churrasco“ mit der Fettseite nach unten über dem Feuer gegrillt und mit viel Chimichurri genossen.Dennoch haben alle Länder beim Grillen eines gemeinsam: „Das Beisammensein und Zelebrieren der Grillkost".

Filter

Typisches BBQ aus Südafrika

So richtig beschreiben lässt sich Braai mit unserem typischen BBQ nicht. Der Unterschied besteht darin, dass sich darin ein großer Teil der südafrikanischen Identität und Kultur widerspiegelt. Zulus und Buren verbindet die Liebe zum Fleisch. So muss der Anlass für einen Braai nicht lange auf sich warten. Da wäre der Gäste-Braai, der Gutwetter-Braai, Geburtstags-Braai und noch viele mehr.

Du hast Fragen? Wir beantworten sie dir!

Big Mike gibt Antworten!

Big Mike ist in der BBQ Szene schon lange eine bedeutende Größe und hat sich auf einigen Competitions die vordersten Plätze gesichert.
Durch seinen langjährigen Aufenthalt in den USA als American Football Profi und Traeger Ambassador konnte er authentisches US Barbecue aus erster Hand erlernen.

Wie wird ein Braai befeuert?

Der Unterschied zu unserer europäischen Grillkultur besteht in der Befeuerungsweise. [strong]Beim Braai wird nur mit der Glut des schon niedergebrannten Holzes gegrillt.[/strong] So gesehen wird bei dieser Prozedur die Holzkohle selbst hergestellt. Das Fleisch gart ganz minimalisch auf einer Feuerstelle.

Das Wort lautet Afrikaans und beinhaltet mehrere Bedeutungen. Auf der einen Seite bezeichnet es die eigentliche Grill-Vorrichtung und auf der anderen Seite eine Mahlzeit, welche über ein offenes Feuer zubereitet wird. Hinzu kommt noch, dass es sich bei Braai um ein regelrechtes Lebensgefühl handelt. Es ist immer ein geselliges Grillfest, dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um einen geschäftlichen Hintergrund, Geburtstage oder einfach nur um ein fröhliches Grillen mit Freunden handelt. Fürs Braain findet der Südafrikaner immer einen Anlass. Sehr ausgiebig wird die Braai-Tradition in den langen Sommermonaten von Oktober bis Februar zelebriert. So gesehen besteht hier eine gewisse inhaltliche Nähe zum US-amerikanischen BBQ. Da in Südafrika Braai ein großer Bestandteil der Kultur ist, besitzt auch fast ausnahmslos jeder Haushalt einen eigenen Braai, womit die Grill-Vorrichtung gemeint ist. In der Regel steht diese Grill-Vorrichtung im Garten oder auf der Veranda. Es gibt aber auch viele Häuser, die im Inneren ihres Hauses über eine Südafrikanische Braai-Vorrichtung verfügen. Dabei handelt es sich um eine offene Feuerstelle oder Feuerschale. Zu verwechseln ist sie aber nicht mit unseren Feuerplattengrills. Darüber befinden sich ein Braai-Grillrost oder ein Feuerstellengriff, von der Sache her, ein auf Stützbeinen aufgebocktes Grillrost. Allerdings wird das Südafrikanische Braai nicht nur im Garten oder Haus vollzogen. Selbst auf Bürgersteigen, am Strand, im Stadion und quasi überall wird gebraait. Keine Seltenheit sind in Südafrika auch Wettbewerbe im Schnellgrillen, Show-Grillen oder kreative Gewürz-und Fleischkombinationen.

Wichtig ist vor allem, dass keine Holzkohle zur Anwendung kommt, sondern nur echtes Holz. Zum Einsatz kommt hier ganz typisch das Holz des Kameldornbaumes. Die Einheimischen lieben diese Art der Befeuerung, hauptsächlich weil sie länger glüht als Holzkohleglut. So haben sie entsprechend mehr Zeit für eine gemeinsame gesellige Grillrunde.
Natürlich bestehen in Südafrika innerhalb der Bevölkerung sehr große Unterschiede, dennoch ist Braai dort ein verbindendes Element. Die Tradition wird gleichermaßen in der schwarzen und der weißen südafrikanischen Kultur gepflegt.

Kulinarisch sind die Gerichte Südafrikas ein Gaumenschmaus, weil sie einfach so vielfältig sind wie die Geschichte des Landes selbst. Eintöpfe, Grillfleisch, Kürbis, Süßkartoffeln und auch der Wein darf nicht fehlen. Selbst die Rezeptmöglichkeiten für einen Braai sind einfach unbegrenzt und dennoch so vielfältig wie die dortige Kultur selbst. Die typischen Braai-Gerichte werden traditionell hauptsächlich aus Fleisch zubereitet.
WICHTIG: In der Regel wird das Fleisch pur gekauft und erst daheim mariniert und eingelegt. Auf den Grill kommen typisch südafrikanische Fleischsorten.
Dazu gehören:

  • Rind
  • Lamm
  • Büffel
  • Strauß
  • Kudu
  • Springbock

So ist es völlig klar, dass auch die „Boerewors“ bei einem Braai nicht fehlen darf. Dabei handelt es sich um eine Bauernwurst in Schneckenform. In der Zusammensetzung besteht die Bauernwurst aus:

  • Schwein
  • Rindfleisch
  • Speck
  • Gewürzen z. B. Nelken & Koreander
  • Essig

Ein weiterer Braai Klassiker ist „Sosatie“. Vor dem Grillen wird das Fleisch mariniert und anschließend mit Obststückchen oder Gemüse auf einen Spieß gesteckt. An der Küste Südafrikas wird nicht selten auch Fisch gebraait. [strong]Huhn hingegen ist für Südafrikaner kein echtes Fleisch und wird dort eher als vegetarisches Gericht angesehen.[/strong] Es gibt allerdings in Kapstadt immer mehr Vegetarier und daher haben sich dort auch vegetarisch-vegane Grillalternativen entwickelt. Wenn es um das Zelebrieren der Braai Kultur geht, gilt dort die Regel, dass alle mit dem Essen warten, bis auch das letzte Grillgut fertig gegrillt oder zubereitet ist. Alles auf dem Grill wird dann gemeinsam auf einmal aufgegessen.

In Südafrika gibt es auch den sogenannten „National Braai Day“. Ins Leben gerufen hat ihn 2005 Jan Scannell, auch bekannt als Jan Braai. Er möchte, dass sich alljährlich am 24. September alle Südafrikaner um Feuerstellen versammeln und damit das Erbe Südafrikas „Braai“ feiern. An diesem Tag ist der offizielle Heritage Day. Ziel von Jan Braai ist, dass der Braai Day dort die gleiche Bedeutung bekommt wie der „St. Patricks Day in Irland.

Wir von Grillstar.de stehen Dir immer mit Rat und Tat zur Verfügung. Alles was Du ansonsten zum Grillen benötigst, bekommst Du von uns online. Hast Du Fragen zum Thema Südafrikanische Braai kannst Du gerne unseren Kundendienst unter:+495209-5973210 kontaktieren.