Outdoorküchen und Einbau Gasgrills - die konsequenten Anpassungskünstler

Outdoor Küchen

Du träumst schon lange von einer Outdoor Küche bei dir auf der Terrasse oder im Garten? Dann bist du hier genau richtig: Finde alles, was dein Grillerherz begehrt, um mit Freunden und Familie schon bei der Vorbereitung eurer Grill-Session ein Stück Freiheit in deiner Außenküche zu genießen. 

Filter

Der Traum einer Outdoorküche

Deine individuelle Outdoorküche sorgt für ultimative Feierlaune in deinem Garten: In so einem Ambiente schmeckt dein Grillgut gleich noch viel besser! Ein weiterer Vorteil: Du musst deine Grillutensilien nicht mehr umhertragen, denn in deiner Outdoor-Grillküche hast alles sofort zur Hand und kannst mit deinen Gästen direkt loslegen.

Du hast Fragen? Wir beantworten sie dir!

Big Mike gibt Antworten!

Big Mike ist in der BBQ Szene schon lange eine bedeutende Größe. Durch seinen langjährigen Aufenthalt in den USA und Traeger Ambassador konnte er authentisches US Barbecue aus erster Hand erlernen.

Outdoorküchen mit Grill

Im Mittelpunkt einer jeden Outdoorküche steht zweifellos der Grill. Du kannst wahlweise einen Einbaugrill fest installieren (etwa auf einem zuvor gemauerten Unterbau) oder du arbeitest mit einer fest verbauten Einfassung, in die du deinen Grill integrieren kannst. Alternativ kannst du auch komplett auf Outdoorküchen-Module setzen und einen modularen Grill-Unterschrank einplanen, auf dem du dein Grillgerät platzierst. Eine weitere Option stellt eine Außenküche mit Grillkamin dar, die je nach Ausführung reichlich Arbeitsfläche und Stauraum bietet. Damit du deine Grill-Leidenschaft voll ausleben kannst und optimal vorbereitet bist, wenn doch mal mehr Familie und Freunde zum Essen bleiben, darfst du in deiner Grillküche ruhig ein bisschen klotzen: Bei einem Gasgrill empfehlen wir dir mindestens 4 Brenner. In deiner Profi-Outdoorküche kann ein zusätzlicher Seitenbrenner als ergänzender Herd genutzt werden, um Beilagen oder Soßen zu kreieren. Je nach Modell und deinen persönlichen Vorlieben sollte dein Gasgrill auch über einen Drehspieß und einen Heckbrenner verfügen.

Wie soll deine Außenküche ausgestattet sein? Einige Entscheidungen hinsichtlich der Elemente deiner Gartenküche triffst du am besten gemäß der Voraussetzungen bei dir vor Ort. Hieraus kannst du dann wichtige Infos zur Wahl deiner Outdoor-Küchenschränke und der sonstigen Ausstattung ableiten:

  • Größe: Wie viel Platz steht für deine Gartenküche zur Verfügung? 
  • Ort: Wo ist deine Küche geplant? Auf der Terrasse, im Garten, auf dem Balkon oder im Wintergarten? Auch dein Carport oder dein Gartenhaus könnten eine Möglichkeit bieten, deine Outdoorküche anzubauen. Für große Grillrunden besteht die Option, noch einen Pavillon oder ein Zelt aufzubauen und so deine Grillküche, um Sitzflächen zu erweitern.
  • Outdoorküche überdacht: Eine Outdoorküche mit Dach bietet den entscheidenden Vorteil, dass du witterungsunabhängig grillen und draußen sitzen kannst.
  • Budget: Wie so oft gilt auch hier, dass ein großes Budget sicherlich die Planung vereinfacht. Doch auch mit weniger finanziellen Mitteln kannst du draußen deine Traumküche realisieren.

Am einfachsten zu realisieren ist deine Outdoorküche mit einzelnen Modulen, die du je nach vorhandenen Strom- und Wasseranschlüssen beliebig positionieren kannst. Was du tatsächlich brauchst, hängt jedoch vor allem von deinen Ansprüchen ab und davon, welche Lösung du favorisierst: Seien es fest verbaute Möbel, ein modulares System oder eine Kombi aus beidem, etwa mit einer freistehenden Insel oder einem Grillwagen . Wir haben dir als Anregung zusammengestellt, welche Möbel und Produkte in deiner Grillküche Platz finden könnten.

Unsere Must-haves für deine Outdoorküche: 

  • Outdoorküchen-Grill, z. B. ein vielseitiger Gasgrill 
  • Outdoor-Küchenschränke: Wählbar sind Outdoorküchen-Schränke mit Türen oder Schubladen. In deiner Küchenzeile integriert, bieten sie ausreichend Stauraum und Aufbewahrungsmöglichkeiten für dein Grillzubehör.
  • Outdoorküchen-Arbeitsplatte, beispielsweise aus schickem Beton, pflegeleichtem Edelstahl, Holz oder Granit. Bei Modulküchen sind die Elemente oft schon mit einer unempfindlichen Arbeitsfläche versehen. 
  • Outdoorküchen-Spüle: als Waschbecken unerlässlich bei der Vorbereitung deines Grillmenüs.
Sinnvolle Ergänzungen zu deiner Außenküche – je nach Platz, Budget, Konstruktion und Anspruch: 

  • Outdoor-Küchenofen, z. B. ein spezieller Pizzaofen für die italienische Spezialität 
  • Outdoor-Kühlschrank: eine sinnvolle Erweiterung, wenn deine Gartenküche nicht in Nähe deines Hauses ihren Platz findet – so hast du kühles Bier immer griffbereit und kannst auch deine Grillzutaten in der Nähe verwahren. Als Alternative kann eine große Kühlbox dienen. 
  • Outdoor-Küchenblock, wie eine Kücheninsel nutzbar als zusätzliche Arbeitsfläche, wahlweise auf Rollen.
  • Tresen und Sitzmöbel, wenn du ausreichend Platz in deiner Outdoorküche zur Verfügung hast.
  • Anbaumöglichkeit für ein Zelt oder Pavillon für große Grillrunden.

Outdoor-Küchenmöbel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Was du bei deiner Entscheidung für eine Outdoorküche berücksichtigen solltest, findest du hier in unserem Überblick: 

  • Bauart: Was erscheint am Fest installiert, auf Rollen; komplett oder modular 
  • Elemente: Welche Bestandteile wünschst du dir? Vom Pizzaofen bis zur überdimensionierten Arbeitsfläche – stell’ dir deine Traum-Außenküche individuell zusammen! 
  • Bedienung der Elemente: Achte vor allem beim Grill und Zubehör auf einfache Bedienmöglichkeiten, mit denen du effizient und entspannt arbeiten kannst.
  • Reinigung: Bei einer Investition in vierstelliger Höhe lohnt sich der Aufwand, regelmäßige Pflege zu betreiben. Empfehlenswert sind daher Produkte, die leicht zu reinigende Oberflächen besitzen oder die bereits durch ihre Bauart einige Vorzüge mitbringen (z. B. entnehmbare Elemente zur Reinigung in der Spülmaschine). 
  • Material: Während eine Arbeitsplatte aus Beton vor allem optisch etwas hermacht, sind Arbeitsflächen aus Edelstahl besonders robust, langlebig und pflegeleicht. Darüber hinaus gibt es viele Outdoorküchen-Anbieter, die Elemente (z. B. Türen) oder Module aus Edelstahl anbieten – so hast du alles aus einem Guss! 
  • Qualität: Viele unserer Hersteller im Sortiment setzen auf eine Produktion in Deutschland. Daneben bieten wir dir eine Auswahl bekannter Marken wie Broil King oder Napoleon. Diese überzeugen durch robust verarbeitete Einbaugeräte und Outdoorküchen-Möbel, die sich unkompliziert aufbauen lassen. 
  • Outdoorküchen-Zubehör: Für ein rundum gelungenes Grillerlebnis kann es sich lohnen, den Lieferumfang einzelner Modelle zu vergleichen. Bei dem ein oder anderen ist beispielsweise die Rotisserie oder anderes Zubehör schon enthalten.
  • Design: Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, dennoch ist eine Outdoorküche nicht selten eine Anschaffung fürs Leben und darf daher ruhig in zeitlosem Design und ansprechender Optik daherkommen. Von edlem Matt-Schwarz über Edelstahl bis hin zu einer Outdoorküche aus Holz in rustikalem – alle Modelle versprühen ihren eigenen Charme! 
  • Preis: Wie so oft sind deinem Budget nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Möchtest du nicht so viel investieren, erhältst du aber bereits für unter 1000 Euro die wesentlichen Bestandteile deiner Outdoorküche.