Zutaten

Für den Teig

350 g Mehl
200 ml Wasser
0.5 Stück Hefe
etwas Olivenöl
1 Teelöffel Salz
etwas Zucker

Für die Pizzasoße

2 Mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
20 ml Olivenöl
400 g Pizzatomaten
40 g Tomatenmark
1 Teelöffel Salz
0.5 Teelöffel Zucker
etwas Pfeffer
etwas Paprika-Edelsüß
1 Esslöffel Gehäuften Oregano

Für den Belag

Handvoll Rucola
250 g Geriebener Gouda
etwas Parmaschinken
etwas Trüffelöl
etwas Gehobelten Parmesan

Zubereitung

Pizza mit Rucola und Parmaschinken – frisch gebacken vom Grill

1.

Du beginnst mit der Zubereitung des Teigs, indem du alle Zutaten in eine Schüssel gibst und sie zu einem geschmeidigen Teig verarbeitest. Den Teig etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2.

Es geht weiter mit der Pizza-Soße: Zuerst Knoblauch und Zwiebel schälen und sehr fein schneiden. Dann beides in einen Topf mit Öl geben und andünsten. Die restlichen Zutaten dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

3.

Den Grill auf 350–400° Celsius vorheizen, damit hohe, direkte Hitze entsteht. Der Pizzastein muss darauf ca. 20 Minuten vorgeheizt werden.

4.

Jetzt kannst du den Pizzateig auf einem bemehlten Brett ausrollen und mit der Tomatensauce bestreichen. Achte dabei darauf, den Rand frei zu lassen. Streue im Anschluss den geriebenen Käse über die Pizza-Soße.

5.

Die Pizza mit einem Pizzaschieber oder einer Pizzaschaufel auf dem Stein platzieren und 6 Minuten backen.

6.

In der Zwischenzeit Rucola auf der Plancha angrillen bis dieser leicht kross ist.

7.

Die Pizza vom Grill nehmen, mit Rucola und Parmaschinken belegen und den Parmesan darüber streuen. Mit Trüffelöl abschmecken. Buon appetito!

Unser Tipp: Willst du wissen, was du mit einem Pizzastein noch anstellen kannst? Dann empfehlen wir unseren Artikel “Pizzastein für den Grill”, wo dich eine Anleitung und weitere heiße Tipps erwarten. Fragst du dich, wie du deinen Pizzastein nach dem Gaumenschmaus wieder sauber kriegst, ist der Beitrag “Pizzastein reinigen: So einfach geht’s!” einen Blick wert.