REZEPT: Gerolltes Flanksteak

Gerolltes Flanksteak mit King Cacao, Frischkäse und Bacon.

Heute präsentieren wir euch einen echten Gaumenschmaus. Einige Leute, die unseren Showroom in Gütersloh kennen, wissen dass wir seit einiger Zeit nun auch regionales Fleisch von der Fleischerei Münch oder auch bestes Fleisch der Wagy Bude beziehen, und bei uns im Laden anbieten.

Die Qualität dieses Fleisches ist nicht nur ausgezeichnet, es schmeckt dazu noch besonders gut.
Das Flank Steak ist ein schönes Stück Fleisch vom Rind, welches von der Fläche her groß ist, jedoch relativ dünn. Dies bedeutet, dass es von beiden Seiten scharf angegrillt wird und nur kurz gar ziehen muss.

Flank Steaks sind in Deutschland noch nicht ganz so stark verbreitet wie z.B. Roastbeef oder Entrecote aber sie sind keinesfalls schlechter als diese beiden. So viel zum Steak nun aber zum eigentlichen Rezept:

Die Zutaten:

  • 500 gr Flank Steak
  • BBQ Rub (Don Marco's King Cacao)
  • 3 Scheiben Bacon
  • Frischkäse
  • Streukäse
  • Hochwertiges Olivenöl (z.B. Band of Chefs)

Das Flank Steak sollte zuerst einmal früh genug aus dem Kühlschrank genommen werden und auf Zimmertemperatur erhitzt werden. Sobald dies geschehen ist, befreien wir das Steak aus seiner Verpackung und tupfen die Flüssigkeit mit einem Küchentuch ab.

DSC_0591
Als ersten Schritt wird das Steak nun mit einem guten Oliven Öl dünn benetzt, wir haben dafür ein Oliven Öl direkt aus Griechenland verwendet, welches Qualitativ dem Band of Chefs Oliven Öl sehr gleich ist. Danach wir das BBQ Rub von beiden Seiten auf dem Steak verteilt.

DSC_0592
Nun legen wir die drei Scheiben Bacon über die lange Seite des Flanks und drücken diese leicht an.

DSC_0593
Der Bacon wird nun mit einem Frischkäse ihrer Wahl bestrichen. Wir haben dazu einen Kräuter-Frischkäse verwendet.
Auf den Frischkäse wird dann noch der Streukäuse gestreut. Wer es etwas herzhafter haben möchte nimmt hier Emmentaler, wir hingegen haben Gouda verwendet.

DSC_0595
Das Flanksteak wird nun aufgerollt und mit Zahnstochern fixiert, damit es sich nicht selbstständig wieder entrollt.
Hierbei sollten je nach Größe des Steaks 3-4 Zahnstocher reichen.

Als nächstes geht es an den Grill, in unserem Fall verwenden wir einen Kugelgrill, den wir für ein halb direkt halb indirektes Setup vorbereitet haben. Die Kohlenkörbe sind mit komplett durchgeglühter Holzkohle gefüllt und beide auf eine Seite geschoben, so dient die andere Seite des Grillrostes als indirekte Fläche.

Wir grillen die Steakrolle nun von allen Seiten scharf an.

DSC_0598

DSC_0597

Sobald das Flank Steak von allen Seiten schön angegrillt ist (hier ist entscheidend wie viele Röstaromen ihr gerne hätten)
wird es in den indirekten Bereich der Grillfläche gelegt und muss dann noch bis zu dem gewünschten Gargrad ziehen.
Wir haben unser Flanksteak noch ca. 15 Minuten ziehen lassen, dass es in der Mitte schön "medium raw" bis "medium" war.
Das Ergebniss seht ihr hier:

DSC_0599

Wir hoffen wir konnten euch mit diesem Rezept dieses tolle Stück vom Rind etwas näher bringen und ihr versucht es selbst einmal. Uns hat es zumindest sehr gut geschmeckt!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.